Kategorie-Archiv: Aktuell

Bunt statt Braun

Auch wir sind dabei!

Die Bürgerliste wird am 7.03.2015 gemeinsam mit Bürgern der Stadt Dessau-Roßlau eine Menschenkette für eine tolerante, offene und demokratische Stadtgesellschaft bilden.

Wir rufen Sie / Euch dazu auf, am 7. März 2015 erneut eine MENSCHENKETTE um das Stadtzentrum zu bilden. Zuvor findet am Hauptbahnhof eine Auftaktkundgebung statt, nach der MENSCHENKETTE wird es zudem ein buntes Bühnenprogramm im Bereich der Museumskreuzung geben. Damit treten wir ein für Frieden und Freiheit, für Achtung und Toleranz gegenüber allen Menschen.

Treffpunkt: 11.45 Uhr am Hauptbahnhof

7.03.2015 Die Norinsky-Band, auf dem Lidiceplatz.
Beginn: 18 Uhr

dabei sind Stadtrat Klaus Meier, Henry Mertens, Leo Norinsky, Jörn Lindmaier, Joachim Oppermann

Bunt statt Braun

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

beitragsbild_12

Unsere Stadtratskandidaten

Unsere Stadtratskandidaten der Bürgerliste Die Alternative für Sie im Stadtrat

Klaus Meier [Wahlbereich I, Nord, Waldersee]

Hendrik Weber [Wahlbereich V, Ziebigk, Siedlung, Großkühnau und Kleinkühnau]

Die Bürgerliste bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern und wird die Interessen der Bürger der Stadt Dessau-Roßlau im Stadtrat mit besten Kräften vertreten.

 

beitragsbild_13

Die Bürgerliste im Stadtparkt vor Ort

Stadtratskandidaten stecken künftiges Bauhausmuseum im Stadtpark ab

am kommenden Sonnabend, den 24. Mai 2014 lädt die Bürgerliste im Zeitraum von 10:00 – 14.00 Uhr zur gemeinsamen Besichtigung des künftigen Bauplatzes vom Bauhausmuseum in den Stadtpark ein.

Alle Bürger können sich am Originalschauplatz das abgesteckte Baufeld ansehen, Einsicht in vorliegende Planunterlagen nehmen und sehr frühzeitig Hinweise und Anregungen zum laufenden Planverfahren abgeben. Die Stadtratskandidatinnen und -kandidaten der Bürgerliste werden diese dann nach ihrer Wahl direkt ins Rathaus transportieren und dafür sorgen, dass die Meinungen der Bürger ernst genommen werden.

Natürlich stehen die anwesenden Kandidatinnen und Kandidaten auch für andere Fragen und Anliegen der Bürger zur Verfügung.

Treffpunkt ist in der Kavalierstraße gegenüber der Hauptpost.

20 Jahre Sanierung Dessau-Nord – alles in Butter

Die Bürgerliste die Alternative lädt  zum Feierabendspaziergang durch Dessau-Nord ein.

Zu einem Feierabendspaziergang mit Ausklang im Rieckchen laden die drei Kandidaten der „Bürgerliste – Die Alternative“ im Wahlbezirk 1 Nord/ Waldersee Klaus Meier, Stephan MarahrensAndreas Gelies alle Bürger-/Innen herzlich ein.

Thema wird sein: “20 Jahre Sanierung Dessau-Nord – alles in Butter“? Treffpunkt ist am Freitag, dem 23. Mai um 16 Uhr auf dem Lidice Platz. Von dort geht es über verschiedene Stationen in etwa 90 Minuten zum Schillerpark. Vorgestellt werden bürgerschaftliches Engagement und neue Impulse anhand von Projekten im Stadtteil.

Unsere Route

Lesung mit Klaus Meiers im Eiscafé Luise

Eine Hommage an die heimatliche Mulde-Landschaft.

Am 17. Mai ab 19.00 Uhr findet eine Lesung mit dem Spitzenkandidaten Klaus Meier aus dem Wahlbereich I in Waldersee statt.

„Der ideale Ort für eine Lesung, wenn man Gedichte und Lieder präsentieren möchte, die von der Muldeaue, von den Wiesen im Luisium und der Jugend in Waldersee handeln. Und eine schöne Location dazu.“, sagt Klaus Meier über das Eiscafé Luise am Eingang zum Luisium in Waldersee.

Klaus Meiers Manuskript „Nie an Land“, als eine sehr persönliche Hommage an die heimatliche Mulde-Landschaft zu verstehen, umfasst 52 Gedichte und 14 Lieder. Gemeinsam mit dem Musiker und Pianisten Oliver Bernstein, unterstützt durch den Percussionisten Joachim Oppermann trägt Klaus Meier einen Ausschnitt aus dem geplanten Gedichtband vor.

Quartiersspaziergang mit Karin Rieche

Spaziergang durchs Quartier

Veranstaltung des Wahlbereiches 3 am 17.Mai  mit Spitzenkandidatin Karin Rieche
Der Spaziergang beginnt am Samstag um 14.00 Uhr an der Pauluskirche,  Radegasterstrasse und endet zwischen 15.30-16.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen.
Der Hintergrund ist, mit Leuten ins Gespräch zu kommen und uns vorzustellen.
Es ist auf den Abrissflächen schon einiges entstanden, z.B. Apothekergarten, Hochbeete und Streuobstwiese hinter dem Haus Anneli.